Previous Next

Ausbildungswochenende in Erndtebrück

Nachdem am Freitagabend der regelmäßige, in der Winterzeit theoretische, Schulungsabend mit dem Thema „Wasserförderung und Aufgaben des Maschinisten“ stattfand, wurde der Samstag dazu genutzt, dass theoretische Wissen praktisch anzuwenden. Rund um das Gerätehaus des Löschzugs Erndtebrück wurde die Handhabung aller vorhandenen Pumpen geübt. 

Die Pumpen des Löschzuges befinden sich dabei auf dem HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug), dem LF 20 (Löschgruppenfahrzeug) sowie auf einem Beladungsmodul des Gerätewagen-Logistik.

Pro Pumpe gab es eine Ausbildungsstation, so dass jeder die Möglichkeit bekam, den Umgang mit den unterschiedlichen Bedienelementen selbst auszuprobieren. Geübt wurde vor allem der Saugbetrieb mit der Wasserentnahme aus offenem Gewässer. Bei den Pumpen des HLFs und des LFs wurde ebenfalls der Tankbetrieb trainiert.

An allen Pumpen wurden, sofern an der Örtlichkeit möglich, die einzelnen Garantiepunkte, also verschiedene Leistungsanforderungen, die die Pumpe nach Norm mindestens erfüllen muss, sowie die Trockensaugprobe für die Überprüfung der vollen Leistungsfähigkeit der Pumpen von jedem Teilnehmer durchgeführt.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Belz, die uns wieder einmal das alte Sägewerk als Übungsfläche zur Verfügung gestellt hat.