Previous Next

Kreisfeuerwehr warnt vor Waldbrandgefahr

In der äußerst angespannten Zeit der Coronakrise mit geschlossenen Geschäften, abgesagten Veranstaltungen, bis hin zu Besuchsverboten bei Verwandten und Freunden, bleibt vielen nur noch die Flucht in Feld, Wald und Flur. Aber auch hier sollte man derzeit einiges beachten: Aufgrund der anhaltenden Trockenheit genügt bereits eine fahrlässig weggeworfene, glimmende Zigarette, um die Natur in Brand zu setzen.

"Vegetationsbrände können sich rasend schnell ausbreiten. Auch in unserem Kreisgebiet hat es in  den vergangenen Tagen bereits mehrere, zum Glück kleinere, Einsätze aufgrund von Wald- bzw. Heckenbränden gegeben", warnt Kreisbrandmeister Bernd Schneider. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat den Waldbrand-Gefahrenindex für weite Teile Deutschlands bereits auf Stufe 3 - 4 von 5 gesetzt.

Wir bitten nachfolgende fünf Tipps zur Vermeidung von Bränden zu befolgen:

  • Werfen Sie keine Zigaretten oder andere brennende Gegenstände in die Natur - erst recht nicht aus dem Fahrzeug! Schnell kommt es zu einem Böschungsbrand an Autobahnen und Straßenrändern.
  • Lassen Sie niemals Fahrzeuge mit heißen Abgasanlagen auf trockenen Feldern oder Wiesen stehen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Vegetation daran entzündet, da bei Katalysatoren oder Abgasanlagen im Regenerationsmodus sehr hohe Temperaturen auftreten.
  • Beachten Sie auf jeden Fall das in Wäldern geltende Rauchverbot!
  • Auch wenn die Corona-Kontaktverbote einen derzeit eher dazu verleiten in die Natur auszuweichen, beachten Sie bitte, dass das Grillen und entzünden von Feuerstellen im Wald aufgrund der stetig steigenden Waldbrandgefahr verboten und äußerst gefährlich ist.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über Notruf 112. Hindern Sie Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an der weiteren Ausbreitung, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen.

Trotz Hygienevorschriften und Abstandsregelungen sind die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein rund um die Uhr in Einsatzbereitschaft für die Sicherheit und den Schutz aller Bürgerinnen und Bürger. Seien Sie trotzdem bitte auch achtsam im Umgang mit der Natur, und bleiben oder werden Sie gesund.