Bei der ersten Tour der neuen Drehleiter mit dabei sein

Anfang Juni erreichte die Gemeinde Erndtebrück und die Freiwillige Feuerwehr Erndtebrück der lang ersehnten Neuzugang: DLK23-1. Diese Drehleiter der Firma Magirus wurde an diesem Abend im Juni mit einer Tour durch die Erndtebrücker Ortschaften eingeweiht - jetzt folgt ein Kurzfilm dieser Begrüßung, der es Interessierten ermöglicht, bei diesem besonderen Moment mit dabei zu sein.

Ein Ereignis dieser Art würde, unter normalen Umständen, durch ein großes Zusammenkommen der Kameradinnen und Kameradinnen zelebriert werden, verriet Karl Friedrich Müller. Damit auch in Corona-Zeiten dennoch jeder einen Blick auf den Neuzugang erhaschen konnte, hat sich die Freiwillige Feuerwehr für diesen Tag ein besonderes Konzept ausgedacht. Dieses ermöglichte, unter Berücksichtigung der Corona-Schutzverordnung, dennoch eine Begrüßung in der Öffentlichkeit. So drehte die neue Drehleiter, nach der Schlüsselübergabe eine große Tour durch die Erndtebrücker Ortschaften, bevor sie schlussendlich in das Erndtebrücker Gerätehaus einzog. Mit Blaulicht und Martinshorn wurde das neue Fahrzeug an den jeweiligen Gerätehäusern durch Kameradinnen und Kameraden im Vorbeifahren begrüßt. Diese standen hier Spalier, in Feuerwehr-Montur und mit dem geltenden Sicherheitsabstand. „Die Kameradinnen und Kameraden haben sich hierbei vorbildlich verhalten. Dafür, und für ihr tägliches Engagement und ihren Einsatz, möchten wir uns herzlich bedanken!“  waren sich Bürgermeister Henning Gronau und Karl Friedrich Müller, Leiter der Feuerwehr und Gemeindebrandinspektor einig.

Die neue Drehleiter ist das Fahrzeug, das zukünftig für die Sicherheit aller Erndtebrücker Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht. Demnach möchten die Freiwillige Feuerwehr und die Gemeinde Erndtebrück die Möglichkeit schaffen, diesen besonderen Moment zu teilen. Dies ist nun mit dem daraus entstandenen Video möglich. Dieser Kurzfilm kann ab heute auf den Kanälen der Freiwilligen Feuerwehr und der Gemeinde Erndtebrück angesehen werden.